Greetsiel

Greetsiel, eines der 19 Warfen-Dörfer in der Gemeinde Krummhörn, besticht durch seinen außerordentlichen Charme.

Greetsiel liegt unmittelbar an der Leybucht, einer kleinen Bucht an der ostfriesischen Westküste und blickt auf eine über 650 jährige Geschichte zurück. In den 1990er wurde das Leybuchthörn fertiggestellt, dieses Bauwerk erstreckt sich als Landzunge in das Wattenmeer. Durch eine Schleuse ist diese Landzunge von der Nordsee getrennt und somit der Greetsieler Hafen tideunabhängig. Nachdem im Jahre 2013 ein Sturm eine der beiden Zwillingsmühlen stark beschädigt hatte ist diese im Jahr 2015 wieder vollständig aufgebaut worden, sodass eines der Wahrzeichen des Ortes wieder bestaunt werden kann. Die Entfernung zu den nächstgelegenen Städten Emden und Norden beträgt 15 bzw. 20 km. Westlich von Greetsiel befindet sich das Naturschutzgebiet Leyhörn, das Teil des EU-Vogelschutzgebietes ist. Der Ort grenzt zu dem an den Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer.

Lassen Sie sich bei einem Spaziergang von dem historischen Ortskern mit seinen zahlreichen Restaurants und Cafés, dem wunderschönen Hafen mit seinen Fischkuttern und den Zwillingsmühlen verzaubern. Wer seinen Fotoapparat vergisst, ist selber schuld.

Freizeitgestaltung

Erkunden sie die Gemeinde Krummhörn mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten zu Fuß, mit dem Fahrrad oder Auto.

Direkt in Greetsiel finden sie für sportliche Aktivitäten mehrere Walkingrouten sowie die Gesundheitsoase mit vielen Angeboten wie Schwimmen, Sauna und Massage. Mit dem Fahrrad erreichen sie in kürzester Zeit den Pilsumer Leuchtturm (bekannt aus dem Otto-Film).

Zu empfehlen ist darüber hinaus der Käsehof, wo sie Köstlichkeiten aus Kuh- und Ziegenmilch erwerben können.

Der höchste Leuchtturm steht in Campen wo sich auch das Ostfriesische Landwirtschaftsmuseum befindet.

Ein Ausflug lohnt sich auch nach Rysum, dort kann man in der Kirche die älteste noch bespielbare Orgel besichtigen und gleich nebenan eine Mühle und das alles bei freiem Eintritt.

Bademöglichkeiten

Der Badestrand ist in Norddeich und der Trockenstrand, ein künstlich angelegter Strand hinter dem Deich befindet sich in Upleward. Auch in Greetsiel gibt es einen Badesee samt Strand, den sie gut zu Fuß erreichen können.

Ausflüge zu den Ostfriesischen Inseln

In den Sommermonaten empfehlen sich auch Ausflüge zu den Inseln Borkum, Juist und Norderney sowie eine Minikreuzfahrt in die Nordsee und das Wattenmeer mit Passage der Siel Schleuse, die den Hafen von Greetsiel Gezeiten unabhängig macht. Diese Fahrten starten direkt im Greetsieler Hafen.

Kontakt: Ansprechpartner

Ruth Biermann  -  Vardingholterstr. 45  -  46397 Bocholt
Telefon:  02871 / 32076
Handy:  0171 3262307
E-Mail: johann_biermann@t-online.de

Adresse: "Haus Carlos"

Krabbenweg 6b

26736 Krummhörn-Greetsiel